17. November 2018, 11.15 Uhr

Ausstellungseröffnung "Aus guten Stuben"

 

Zur Eröffnung der Ausstellung am 17.11.2018 verwandelt sich das Stadtmuseum in eine Schule der Wohnkultur: Schülerinnen des AGQ haben künstlerische Führungen gestaltet, Forscher/Iinnen mit skurrilen Themen kommen zu Wort und ein Film wird gezeigt.

 

Wie wohnt es sich im Artland? Die Künstler/Innengruppe Syndikat Gefährliche Liebschaften hat sich auf den Weg gemacht und Menschen in Quakenbrück und Umgebung in ihren Wohnräumen besucht. Ein halbes Jahr lang haben sie Kontakte geknüpft, sich zum Kaffee verabredet und dabei entdeckt, was das Wohnen ausmacht: Liebgewonnene Zufälle, sonderbare Beutestücke und unsichtbare Zusammenhänge.


11.30 Uhr
Was unsere Fotoalben übers Wohnen erzählen
Francisco Vogel (Kreismuseum Peine)

12.30 Uhr
Eröffnung der Ausstellung

13.00 – 16.00 Uhr
Schülerinnen führen Erwachsene
mit Schülerinnen des Artland Gymnasiums

13.00 – 16.00 Uhr
Schule der Wohnkultur
Gäste aus Quakenbrück und Umgebung erzählen und geben Workshops
Mögliche Themen: Wohnen in der Neustadt, Perfekte Gastgeber, Wenn man sich für sein Zuhause schämt, Mehr Licht! u.v.m.

16.30 Uhr
Der Fernseher als Altar
Vera Klocke (Universität Hildesheim)

17.30 Uhr
Heimkino: Landrauschen

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.


Im Rahmen der Ausstellungseröffnung von "Aus guten Stuben" im Stadtmuseum Quakenbrück. Das Projekt wird gefördert von der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur, dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur, der Stiftung Niedersachsen, dem Landkreis Osnabrück und der StadtStiftung Quakenbrück.

------------------------------------------------------

Heimkino im Stadtmuseum: „Landrauschen“
17.11.2018, 17.30 Uhr

Stadtmuseum Quakenbrück, Markt 7, 49610 Quakenbrück
Eintritt frei

Mit Vollgas ist Toni heimgekehrt. Keine Lust mehr auf Berlin und die große Selbstverwirklichung. Doch zurück in ihrem beschaulichen Bubenhausen, steht sie sich selbst einer Versöhnung mit der Heimat im Weg. Zum Glück trifft sie auf Rosa. Beide entwickeln eine explosive Beziehung und alles bekommt einen neuen Sinn. Doch die alte Getriebenheit kehrt zurück und die Idylle bröckelt.

„Landrauschen“ gewann beim diesjährigen Filmfestival Max-Ophüls-Preis in Saarbrücken den Preis für den besten Spielfilm, den Drehbuchpreis sowie den Preis der ökumenischen Jury.

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung von "Aus guten Stuben" im Stadtmuseum Quakenbrück. Das Projekt wird gefördert von der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur, dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur, der Stiftung Niedersachsen, dem Landkreis Osnabrück und der StadtStiftung Quakenbrück.

-------------------------------------------------------

In gute Stuben! - Geführte Hausbesuche durch Quakenbrück
18.11.2018, Startzeiten: 14:00 / 14:30 / 15:00 / 15:30 Uhr

Wie wohnt es sich im Artland? Die Künstler/Innengruppe Syndikat Gefährliche Liebschaften hat sich auf den Weg gemacht und Menschen in Quakenbrück und Umgebung in ihren Wohnräumen besucht. Nun kann man es ihnen gleich tun und an geführten Hausbesuchen durch Quakenbrück teilnehmen. Welche Gemeinsamkeiten gibt es zwischen Altstadt und Neustadt? Wie viele Orchideen lassen sich zählen? Und was können wir von unseren Gastgeber/Innen lernen?

Pro Tour können nur vier Gäste teilnehmen. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Start am Stadtmuseum Quakenbrück (Markt 7, 49610 Quakenbrück).
Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung von "Aus guten Stuben" im Stadtmuseum Quakenbrück. Das Projekt wird gefördert von der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur, dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur, der Stiftung Niedersachsen, dem Landkreis Osnabrück und der StadtStiftung Quakenbrück.


8. und 9. Dezember 2018

jeweils von 10 bis 18 Uhr, Eintritt frei

 

Der alljährliche Weihnachtsmarkt im Stadtmuseum erfreut dieses Jahr nicht nur seine Besucher, auch die Aussteller finden immer wieder den Weg zurück zur Gemütlichkeit. Am 8. und  9. Dezember in der Zeit von 10 bis 18 Uhr besteht bei freiem Eintritt die Möglichkeit, in einer familiären Atmosphäre die zahlreichen Angebote näher zu betrachten. Unter den nahezu zwanzig  Ausstellern darf das Stadtmuseum inzwischen auch einige neue Gesichter begrüßen.

 

Ein bunter Mix an handgefertigtem Schmuck, Karten, Filz-, Strick-, Kerzen-, Papier-, und Holzarbeiten sowie selbstgenähte Taschen aus Jeans, Patchwork, Porzellanmalerei, Stoffe, Marmeladen, Aufgesetzte, Kränze, Krippen und alles rund um Weihnachten wird in diesem Jahr präsentiert. Darüber hinaus lädt das Stadtmuseum zum Verweilen im barrierefreien Weihnachtscafé ein, wo Kaffee und köstliche, selbst gebackene Kuchen verzehrt werden können. Auch der hauseigene Flohmarkt im „Tüchterladen“ wird ein Anziehungspunkt sein. In diesem Jahr bietet das Museum im Schlachterladen Leberwurst nach neuem Rezept an.

 

Den Besuchern bietet sich überdies die Möglichkeit, die neuen Sonderausstellungen „Kunst und Gestaltung aus Kinderhänden" und "Aus guten Stuben“ in Augenschein zu nehmen.

 

Wer das Stadtmuseum gerne kennenlernen möchte, hat am zweiten Adventwochenende die beste Gelegenheit dazu. Natürlich sind dort auch Führungen zu einem frei gewählten Termin, Weihnachts- oder Betriebsfeiern und sogar Trauungen möglich. Die engagierten, ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen dabei mit Rat und Tat zur Seite.

 

 


Copyright © 2017 Stadtmuseum Quakenbrück. Alle Rechte vorbehalten.